Twitter und Facebook-Anbindung
X
Tweet Follow @twitterapi
!!! Anbindung an twitter und facebook öffnen !!!

Wenn Ihnen mein Online-Buch gefällt,
dann bedanken Sie sich doch mit einer kleinen Spende...

B Mein erstes Projekt

B Mein erstes Projekt

Damit Sie sofort loslegen können, werde ich Ihnen hier kurz zeigen, wie man in MS Visual Studio 2008 ein leeres Projekt, sowie die notwendige "main.cpp" und deren minimaler Inhalt anlegt. In den folgenden Beispielen und Lösungen meines Tutorials, werde ich immer davon ausgehen, dass Sie diesen Schritt dann beherrschen und werde somit nicht mehr darauf eingehen. Die Quelltexte gehören dann immer in die "main.cpp" bzw. in die Funktion "main", es sei denn, ich schreibe explizit Datennamen und oder Funktionsnamen dazu.

Starten Sie zuerst Visual Studio und wählen Sie im Hauptmenü "Datei" -> "Neu" -> "Projekt".

Neues Projekt anlegen in Microsoft Visual Studio 2008

Im sich öffnenden Projektwizard, wählen Sie "Win32-Konsolenanwendung". Anschließend müssen Sie noch einen "Namen" für das Projekt und einen "Speicherort" wählen. Achten Sie darauf, dass das Häkchen "Projektmappenverzeichnis erstellen" nicht gesetzt ist. Anschließend können Sie auf "OK" klicken.

Grundeinstellungen für das neue Projekt

Nun erscheint der Anwendungsassistent. Klicken Sie zunächst auf "Weiter".

Startseite des Anwendungsassistenten

Auf der folgenden Seite müssen Sie jetzt nur noch das Häkchen bei "Leeres Projekt" setzen und auf "Fertig stellen" klicken.

Grundeinstellungen für die Anwendung

Das neue Projekt wurde erstellt und alle für das Projekt erforderlichen Verzeichnisse und Dateien wurden auf Ihrem Datenträger gespeichert. Als nächstes brauchen wir nur noch die besagte "main.cpp". Im linken Teil von Visual Studio befindet sich standardmäßig der s.g. "Projektmappenexplorer". Hier sieht man immer alle geöffneten Projekte, sowie deren zugeordnete Dateien. Da wir gerade ein neues Projekt erstellt haben, sollte es nicht verwunderlich sein, dass noch keine Datei zum Projekt zugeordnet ist.

Zum erstellen einer Quelldatei, klickt man mit der rechten Maustaste in den Projektmappenexplorer auf das Wort "Quelltextdatei". Es erscheint ein Kontextmenü und dort wählt man dann "Hinzufügen" -> "Neues Element...".

Neue Datei zum Projekt in Visual Studio 2008 hinzufügen

Es wird sich wieder ein Wizard öffnen. Dort wählen Sie dann im oberen Bereich die Vorlage "C++ Datei (.cpp)" und tragen unten bei "Name" noch "main" ein. Klicken Sie anschließend auf "Hinzufügen".

Einstellungen zur neuen Projektdatei

Im Projektmappenexplorer sollte jetzt die neue Datei unter "Quelldateien" zu sehen sein und es hat sich ein neuer Reiter geöffnet, in welchen Sie jetzt Quelltext eintragen können.

Nun zeige ich Ihnen das Hauptgerüst, welches jedes Projekt haben muss. Was das alles im Einzelnen bedeutet, erkläre ich später. Hier sei nur so viel erwähnt, dass jedes Projekt eine "main.cpp" benötigt, dass in ihr eine Funktion "main" gesucht wird und diese immer als erstes ausgeführt wird. Ab MS Visual Studio C++ 2010 kann dies verschleiert werden. Dort kann man die "Hauptdatei" auch anders benennen, jedoch wird in Konfigurationsdateien des Projektes dies explizit umgebogen, also lassen Sie sich dadurch nicht verwirren.

Klassisches ANSI C (funktioniert auch in einem C++ Projekt)

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
					
// Die folgende Zeile ist für Ein - und Ausgaben wichtig
#include <stdio.h>
	
// Hauptfunktion des Programms - sie muss immer vorhanden sein!
int main(int argc, char** argv) {
	// Hier kommt dann der Quellcode hin
	// ...
	
	return 0;
}
					

Vereinfacht in C++

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
					
// Die folgende Zeile ist für Ein - und Ausgaben wichtig
#include <stdio.h>
	
// Hauptfunktion des Programms - sie muss immer vorhanden sein!
void main() {
	// Hier kommt dann der Quellcode hin
	// ...
}
					

Sobald Sie die Funktion "main" in Ihrem Quelltext aufgenommen haben (egal welche), können Sie das Projekt mit der Taste "F7" oder dem Hauptmenüeintrag "Erstellen" -> "Projektmappe erstellen" kompilieren. Wenn das Programm gleich ausgeführt werden soll, können Sie "Strg + F5" drücken oder wählen im Hauptmenü "Debuggen" -> "Starten ohne Debugging". Falls das Projekt debuggt werden soll, können Sie auch nur "F5" drücken oder im Hauptmenü auf "Debuggen" -> "Debugging Starten" klicken.

Das Starten funktioniert aber nur, wenn das Projekt ohne Fehler kompiliert werden konnte. Manchmal startet es auch mit Fehlern, allerdings handelt es sich dann um einen älteren Stand des Programmes, der mal kompiliert werden konnte. Des Weiteren sei noch erwähnt, dass das Debuggen nach Beendigung des Programmes sofort das Fenster schließt und Sie die Kommandozeile also nur kurz aufblitzen sehen. Abhilfe schafft hier das ausführen ohne Debugging oder das einbauen einer Tastaturabfrage zum beenden, was ich später zeigen werde.

Wie Ihnen vielleicht schon aufgefallen sein wird, habe ich in die Grundgerüste bereits Kommentare mit eingebaut, welche dann bei der Kompilierung ignoriert werden und somit nur dem Programmierer zur Orientierung dienen. Es gibt einzeilige Kommentare, welche mit einem doppelten Slash eingeleitet werden und mehrzeilige, welche mit einem "/*" beginnen und mit einem "*/" beendet werden.

Zum Seitenanfang
Zum Inhaltsverzeichnis

© Copyright by Thomas Weiß, 2009 - 2012