Twitter und Facebook-Anbindung
X
Tweet Follow @twitterapi
!!! Anbindung an twitter und facebook öffnen !!!

Wenn Ihnen mein Online-Buch gefällt,
dann bedanken Sie sich doch mit einer kleinen Spende...

1.2 Typumwandlungen

1.2 Typumwandlungen

Einfache Variablentypen lassen sich mittels Typumwandlungen (cast) ineinander überführen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass es einen Verlust geben kann, wenn man eine höherwertige Variable in eine niederwertige umwandelt (z.B. float zu int).

In diesem Unterkapitel werde ich mich auf die einfachste Art der Typumwandlung beschränken. Später sehen Sie dann, welche anderen Möglichkeiten es gibt und was der Unterschied ist.

Variante 1: (<Zieldatentyp>)<Variablenname>|<Wert>

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
					
float	fGewicht		= (float)548.7354;
int	iAbgerundet		= (int)fGewicht;	// = 548

char	cZeichen		= '5';
int	iEingabe		= (int)cZeichen;	// = 53 (ASCII-Wert)

int	iBreite			= 18;
float	fGenaueBreite		= (float)iBreite;	// = 18.0000000
					

Variante 2: <Zieldatentyp>(<Variablenname>|<Wert>)

 1
 2
					
float	fGewicht		= float(548.7354);
int	iAbgerundet		= int(fGewicht);	// eher selten genutzt
					

Castings werden in der objektorientierten Programmierung eine große Rolle spielen, aber mehr dazu später.

Zum Seitenanfang
Zum Inhaltsverzeichnis

© Copyright by Thomas Weiß, 2009 - 2012