Twitter und Facebook-Anbindung
X
Tweet Follow @twitterapi
!!! Anbindung an twitter und facebook öffnen !!!

Wenn Ihnen mein Online-Buch gefällt,
dann bedanken Sie sich doch mit einer kleinen Spende...

6.4 Bedingtes Kompilieren mit #ifdef und #ifndef

6.4 Bedingtes Kompilieren mit #ifdef und #ifndef

Satt zu prüfen, ob ein "define" einen bestimmten Wert hat, kann man auch prüfen, ob eine Marke überhaupt definiert wurde oder nicht. "ifdef" steht für "if defined", also "wurde etwas definiert" und "ifndef" steht für "if not defined", also "wurde etwas nicht definiert". So könnte man also obiges Beispiel auch wie folgt bauen.

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
					
#define DEF_SPANISCH

#ifdef DEF_SPANISCH
	#define DEF_STRING_AUSGABE "Ola\n"
#elif defined DEF_ENGLISCH
	#define DEF_STRING_AUSGABE "Hello\n"
#else
	#define DEF_STRING_AUSGABE "Hallo\n"
#endif



// Hauptfunktion der Anwendung ////////////////////////////////////////////////
int main(int argc, char** argv) {
	printf(DEF_STRING_AUSGABE);

	return 0;
} // main /////////////////////////////////////////////////////////////////////
					

Ausgabe:

Ola
		

Das selbe Spiel funktioniert auch umgekehrt, also mit "ifndef", welches in der Regel sehr häufig mit Header-Dateien benutzt wird und was ich im nächsten großen Kapitel ausführlich behandeln werde.

Zum Seitenanfang
Zum Inhaltsverzeichnis

© Copyright by Thomas Weiß, 2009 - 2012