Twitter und Facebook-Anbindung
X
Tweet Follow @twitterapi
!!! Anbindung an twitter und facebook öffnen !!!

Wenn Ihnen mein Online-Buch gefällt,
dann bedanken Sie sich doch mit einer kleinen Spende...

7.4 Übungsaufgaben V

7.4 Übungsaufgaben V

  1. Erstellen Sie ein Dateipaar "Square.h" und "Square.cpp" und ein Dateipaar "Circle.h" und "Circle.cpp". Implementieren Sie eine Funktion mit einem sprechenden Namen für die Berechnung des Umfanges und eine weitere für die Berechnung des Flächeninhaltes. Beiden soll eine Gleitkommazahl, die Kantenlänge bzw. den Radius, übergeben werden und eine Gleitkommazahl, mit dem Ergebnis, zurückgeben. In diesen Funktionen, sollen weder Ein -, noch Ausgaben getätigt werden. Vergessen Sie nicht, in den Header-Dateien die Prototypen und Includewächter zu deklarieren.
  2. Erstellen Sie zudem noch jeweils 2 weitere Funktionen, welche sich um die Eingabe und um die Ausgabe kümmern. Benutzen sie einen geeigneten Parameter, um zwischen Umfang oder Flächeninhalt unterscheiden zu können. Benutzen Sie "defines" für auszugebende Texte und bauen Sie deren Deklarationen eine separate Header-Datei mit dem Namen "Strings.h".
  3. Erstellen Sie in der "main.cpp" eine Funktion mit den Namen "MainMenu", welche das Hauptmenü auf dem Bildschirm ausgibt und den Benutzer fragt, was er ausgerechnet haben will (Flächeninhalt oder Umfang von Kreis oder Quadrat). Definieren Sie für die Ausgaben entsprechende "defines", welche ebenfalls in der entsprechenden Header-Datei stehen sollen.
  4. Rufen Sie in der Funktion "main" das Hauptmenü auf und speichern Sie das Ergebnis der Funktion in einer geeigneten Variable. Bauen Sie anschließend noch eine Fallunterscheidung ein, in welcher Sie die entsprechenden Funktionen für die Eingaben, Berechnungen und Ausgaben aufrufen. Zudem soll die Auswahl und die Berechnungen mehrfach ausgeführt werden können, ohne das Programm ständig neu starten zu müssen. Überlegen Sie sich dafür einen geeigneten Mechanismus.
  5. Implementieren Sie ein weiteres Dateipaar "Faculty.h" und "Faculty.cpp". Erstellen Sie dort die vier Funktionen "FacultyInput", "FacultyIterative", "FacultyRecursive" und "FacultyPutput". Erstere soll die Fakultät rein iterativ (mit einer Schleife) berechnen (zur Erinnerung - 5! = 5 * 4 * 3 * 2 * 1). Die zweite Funktion soll, wie der Name schon verrät, diese Berechnung rekursiv durchführen (5! = 5 * 4!). Damit soll gezeigt werden, dass sich Funktionen auch durchaus selbst aufrufen können.
  6. Erweitern Sie nun das Hauptmenü und die "main", um auch diese Berechnungen durchführen zu können.
  7. Bauen Sie nun das ganze Programm so um, dass man mit einem entsprechendem "define", zwischen deutsch und englisch umschalten kann. Natürlich müssen dazu alle "defines" doppelt vorkommen und übersetzt werden. Hierbei kommt es nicht auf ein perfektes englisch an.
Zum Seitenanfang
Zum Inhaltsverzeichnis

© Copyright by Thomas Weiß, 2009 - 2012